Freitag, 22. April 2016

Fassaden

Gesichter von Belgrad

Für mich sind Fassaden Gesichter, Gesichter einer Stadt. Man könnte meinen sie zeigten die Stimmung, doch nicht jedes traurige Gesicht ist unglücklich und nicht jedes Lächeln bedeutet Freude.
Vielleicht denkt ihr Belgrad sei ein wenig grimmig und grau. Vielleicht wirken die Fassaden auf den Fotos ein als sei die Stadt e ingestaubt und vergessen. Aber hinter jener dunklen Fassade verbirgt sich ein grüner Hinterhof, hinter der nächsten ein lautes, buntes Cafe, knallige Grafittis schenken den Häusern ein fröhliches Gesicht, hellgrüne Frühlingsblätter erfrischen die Straßen und aus einer Garage tönt Klaviermusik.
Die Fassaden erzählen Geschichten, zeigen woran die Leute glaubten und wovon sie träumten. Dieses Haus erzählt von der Herrschaft Titos während sein Nachbar noch von der Kaiserzeit träumt und das Gebäude daneben lieber in der Zukunft stünde.

Und wer weiß was sich hinter den Mauern finden lässt...




Kommentare:

  1. Vielen Dank, für deine lieben Worte! ♥
    Ich mag das letzte Bild unheimlich gern und generell sieht die Umgebung irre interessant aus!

    Ich weiß nicht inwieweit du der Sache gefolgt bist, aber ich musste meine URL ändern, weil Google der Meinung war, alle meine Bilder auf dem alten Blog zu löschen und es mir nicht zu erlauben neue hochzuladen - ärgerlich (vorallem wegen der GFC-Leser, die konnte ich nicht wie die Bloglovin Leser übernehmen), aber nicht zu ändern. Deshalb geht das jetzt auch alles ein bisschen drunter und drüber, aber ich hoffe das legt sich bald
    (Wahrscheinlich hat dich das so ausführlich gar nicht interessiert, hahaha, sorry!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erstmal Danke :)
      Und auch danke für die Infos zu deinem Blog, ist schon interessant...ich hatte mir Sorgen gemacht ;)

      Löschen

Und was denkst du?