Freitag, 11. März 2016

Zagreb


 Vom Schlendern

Man sieht sie in vollgestopften Bussen eine Sehenswürdigkeit nach der anderen abhaken. Dabei hektisch umherfotografierend vergessen sie völlig auch mal mit den Augen zu gucken oder gar etwas zu betrachten. Wenn die Stadtrundfahrt erledigt ist geht es weiter, schnell ins Museum und dann noch kurz was essen in genau dem einen überall angepriesen Restaurant... Mit dem Stadtplan vorm Gesicht schränken sie ihr eigenes Blickfeld ein, übersehen alle Nebengassen, die Hinterhöfe, die kleinen Dinge... Den Reiseführer als Kompass kämpfen sie sich durch unbekanntes Terrain um möglichst viel zu erledigen und auf jeden Fall alles zu sehen...man will ja schließlich was zu erzählen haben!
Es bleiben nur ein Koffer voll Souvenirs und Massen an schlechten Fotos.
Die Stadt aber haben sie übersehen.
Ich will kein Tourist sein.





















Ich war mit ein paar Freunden in der Hauptstadt Kroatiens.
Wir wollten uns Zagreb ansehen, wirklich ansehen.
Wir wollten einfach loslaufen und sehen, was es zu sehen gibt. Die Augen aufmachen, die Stadt aufnehmen, die Geschichten anhören, die Leute beobachten.

Wir sind herumgeschlendert.

Wir ließen uns treiben von der Energie der Stadt, gingen in die Richtung, die uns am schönsten schien, folgten den kleinen Dingen und ließen uns an die seltsamsten Plätze führen.
Wir waren in den Nebengassen, in den Hinterhöfen, haben die Menschen gesehen und den Charakter der Stadt gespürt. Ohne Plan und ohne Ziel, ohne To-Do Liste und ohne Stress.



























Das ist Zagreb.
Obwohl wir ja eigentlich nur nach Berlin wollten... naja lag eben auf dem Weg -warum nicht?
Und was wir da eigentlich wollten wussten wir auch nicht.
Egal.
Sein, Leben, Entdecken, Sehen, Erkunden...?
Ich schlendere gerne.


Und du?



Kommentare:

  1. ich mag deine art zu schreiben wirklich gerne
    und die bilder sind auch richtig schön, holla!
    (ich bin fertig mit schleimen, over and out)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Schleim, ich freu mich ;)

      Löschen
  2. Sehr schöner Post!
    Kroatien ist schon seit je her mein Lieblingsurlaubsland. Bin schon so oft da gewesen.

    Mir gefällt diese Art von reisen auch viel besser. Man erzählt nicht einfach nur vom Eiffelturm (Beispiel Paris) sondern von dem bunten Macarons Cafe im Künstlerviertel. Sowas 'wahres' und echtes zu erleben bringt einem viel mehr.

    Dankeschön für deinen lieben Kommentar bei uns! Schätzen wir sehr sehr sehr :)
    Alles Liebe, Maya von Melyanisme

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag die Bilder total und man erfährt eine Stadt wirklich am besten, wenn man einfach losläuft!

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Und was denkst du?